Mundgeruch

Mundgeruch

Mundgeruch ist eine ziemlich unangenehme Angelegenheit – nicht nur für den Betroffenen selbst, sondern insbesondere auch für seine direkten Mitmenschen. Mundgeruch in Ausnahmefällen – etwa nach einem knoblauchhaltigen Essen – wird jedem verziehen. Chronischer Mundgeruch jedoch kann einen Menschen ohne weiteres ins soziale Abseits befördern. Das muss keineswegs sein, da die Ursache von Mundgeruch in den meisten Fällen relativ problemlos gefunden und schliesslich beseitigt werden kann.

Entstehung von Mundgeruch

Bei schlechtem Atem spielen die Bakterien in unserer Mundhöhle eine zentrale Rolle. Wenn genug Speichel fließt, um die Bakterien weg zuspülen und wenn die Mundhygiene stimmt, entwickelt sich selten Mundgeruch.

Diagnose

Wenn andere Sie auf Ihren Mundgeruch aufmerksam machen, scheuen Sie sich nicht, Ihren Zahnarzt und/oder Ihren Hausarzt aufzusuchen. Meist lässt sich die Ursache bald finden und beheben. Denn nachlässige Zahnpflege, Rauchen oder Atemwegsprobleme, um nur einige Beispiele zu nennen, ziehen langfristig oft ernste Erkrankungen nach sich.

Ursache Zähne und Zahnfleisch

Die häufigsten Ursachen für schlechte Atemluft aus dem Mund sind mangelnde Mundhygiene, Zahnprobleme wie Karies oder Zahnfleischentzündungen. Darum empfehlen die Experten gründliche Zahn- und Mundhöhlenpflege und regelmäßige Kontrollbesuche bei Ihrem Zahnarzt.

Ursache Mund und Rachen

In einem trockenen Mund mit wenig Speichelfluss breiten sich schädliche Keimen leichter aus. Infektionen rufen oft schlechten Atem hervor. Selten sind Tumore im Mund Auslöser für Mundgeruch. Ausreichend Wasser trinken hilft gegen Mundtrockenheit und hält auch den Atem frisch.

Ursache Nasen-Rachen-Raum

Schlechter Atem, der mit Erkrankungen der Nase und der Nasennebenhöhlen einhergeht, kommt nicht nur aus dem Mund, sondern mit der Ausatemluft auch aus der Nase.

Ursache Atemwege

Erkrankungen in der Lunge können einen schlechten Geruch aus Mund und Nase bewirken. Dazu gehören zum Beispiel eine eitrige Bronchitis, Bronchiektasen oder eine Lungenentzündung.

Ursache Verdauungstrakt

Unangenehmer Geruch aus Mund und Nase entsteht mitunter durch hängengebliebene Speisereste, durch entzündliche Erkrankungen in Speiseröhre, Magen und Darm oder Unverträglichkeiten. Manchmal lässt sich auch keine Ursache finden. Unangenehmer Rückfluss aus dem Magen: Auch Sodbrennen kann ein Grund für schlechten Atem sein.

Ursache Stoffwechsel

Einige Stoffwechselerkrankungen können lebensbedrohliche Zustände auslösen. Bei einem diabetischen Koma, bei Nieren- oder Leberversagen fällt unter anderem ein typischer Mundgeruch auf. Regelmäßige Blutzuckerkontrolle: So können Diabetiker gefährliche Überzuckerungen rechtzeitig ausgleichen. 

Therapie

Zahnprobleme sind eine häufige Ursache für Mundgeruch. Hier ist der Zahnarzt zuständig. Ansonsten ist der erste Ansprechpartner Ihr Hausarzt. 

Selbsthilfe

Für frischen Atem können Sie selbst viel tun. Gut gepflegte Zähne und die richtige Mundhygiene sind das A und O. Damit unterstützen Sie auch die Behandlung von krankheitsbedingtem Mundgeruch. Mit Zahnseide erwischen Sie übelriechende Speisereste und Bakterien auch in den Zwischenräumen.